Marie ist Landesmeisterin

TRADITION SEIT 1873

Am 28.04.2018 fanden in Chemnitz die Landeseinzelmeisterschaften im Gerätturnen statt. In der Leistungsklasse 3 (18-29 Jahre) traten die 18 besten Turnerinnen der Bezirke Chemnitz, Dresden und Leipzig an, um ihre Besten zu ermitteln. Unter ihnen auch Marie Rahn vom TV “Frisch Auf“ Meißen, die sich als Vize-Bezirksmeisterin für diese hochkarätige Meisterschaft qualifiziert hatte.
„Ich habe fleißig trainiert und fühle mich gut. Vielleicht gelingt mir wieder ein Sprung unter die besten 6. Das wäre schon toll!“
waren ihre Worte beim sogenannten Einturnen vor dem Wettkampf.

Startgerät war der Stufenbarren. Und Marie musste als erste Turnerin vorlegen.
Die Übung lief gut und der Wechsel an den „Zitterbalken“ stand bevor. Traumhaft sicher und elegant absolvierte sie alle Drehungen, Sprünge und die freie Rolle. Nach dem Salto-Abgang in den Stand hüpfte sie jubelnd zum Platz zurück. Nächstes Gerät: Boden. Wie gewohnt ausdrucksstark zauberte Marie ihre Kür auf die 12×12 m große Bodenmatte. Die Schwierigkeiten, wie z.B. Strecksalto rückwärts, gelangen und das Publikum belohnte sie mit viel Applaus. Gut gelaunt erfolgte der Wechsel zum Sprungtisch. „Es läuft richtig gut und mein Überschlag klappt eigentlich immer.“ plauderte die noch 17jährige.
Gesagt, getan – auch an diesem Gerät zogen die Kampfrichter hohe Noten für die Frisch Auf-Athletin.
„Es war ein sehr schöner Wettkampf für mich! Aber ich habe keine Ahnung, auf welchem Platz ich gelandet bin. Ab und an konnte ich meine Konkurrentinnen in der anderen Riege beobachten und sie haben echt klasse geturnt!“
Zur feierlichen Siegerehrung flossen dann doch Freudentränen. Das Unfassbare war Wirklichkeit geworden! Der Hallensprecher hatte laut und deutlich verkündet: Platz 1 und somit Landesmeisterin – Marie Rahn vom Turnverein “Frisch Auf“ Meißen.